Heinrich Mann SchuleAngeboteSchulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst

Der Schulsanitätsdienst (SSD) übernimmt die Erstversorgung verletzter Schüler.

Die Sanitäter, die am jeweiligen Tag Dienst haben, tragen Funkgeräte bei sich. Über diese Funkgeräte kann das Sekretariat die Sanitäter alarmieren und zum Einsatzort rufen. Von dort aus wird dann die Erstbehandlung durchgeführt. Außerdem wird entschieden, ob ein Rettungswagen gerufen werden muss.
Alle Schülerinnen und Schüler, die Sanitäter werden wollen, bekommen einen Erste-Hilfe-Kurs. Dieser wird vom Deutschen Roten Kreuz finanziert und durchgeführt. Eine Bewerbung für diesen Dienst ist ab der 8. Klasse möglich.