Coaching für Berufsorientierung – BQL

Heinrich Mann SchuleAngeboteCoaching für Berufsorientierung – BQL

Coaching für Berufsorientierung – BQL

Seit 2007 arbeitet an der Heinrich-Mann-Schule ein Coach für Berufsorientierung im Rahmen des „HK PLuS“ in den „Flex-Klassen“ von Jahrgangsstufe 8 bis zum Abschluss in Klasse 10.

Das Projekt „Handlungskonzept Praxis, Lebensplanung und Schule“ ist ein Projekt des Landes Schleswig-Holstein und wird an fast allen Lübecker Schulen umgesetzt.

Der Coach für Berufsorientierung unterstützt die Schülerinnen und Schüler darin, ihre Stärken, Interessen und Fähigkeiten zu erkennen, sich für die persönliche und berufliche Zukunft Ziele zu setzen und diese Schritt für Schritt zu verwirklichen.

Die Schülerinnen und Schüler können an einer Potentialanalyse teilnehmen, um ihre Stärken im außerschulischen Bereich kennenzulernen.

Ihr Coach unterstützt sie bei der Suche nach einem geeigneten Praktikum, stellt Kontakte her – z. B. zur Berufsberatung der Arbeitsagentur – und hilft bei Bewerbungen für die Ausbildung, für die Berufsschule oder ein Freiwilliges soziales Jahr.

Auch für die Eltern besteht die Möglichkeit, sich vom Coach über die verschiedenen Wege von der Schule in die Arbeitswelt beraten zu lassen.