Schulabschlüsse

Die Heinrich-Mann-Schule vergibt am Ende der Sekundarstufe I diese allgemeinbildenden Schulabschlüsse:

  • Erster Allgemeinbildender Schulabschluss (ESA) – Jahrgangsstufe 9,
  • Mittlerer Schulabschluss (MSA) – Jahrgangsstufe 10.

Jeder Schulabschluss wird nach dem Bestehen einer Abschlussprüfung vergeben.

Die Abschlussprüfung umfasst mehrere Teile:

  • Projektarbeit
  • Schriftliche Prüfungen in Deutsch, Englisch, Mathematik
  • Mündliche Prüfung

Die Abschlussnoten werden aus den jeweiligen Vornoten, die für die Schuljahresleistungen vergeben wurden und den Noten, die in den einzelnen Prüfungen erreicht wurden, ermittelt.

Schülerinnen und Schüler, die den Mittleren Abschluss (MSA) erreichen wollen, müssen am Ende der Klassenstufe 9 nach Klassenstufe 10 versetzt worden sein.

Mit dem Mittleren Abschluss (MSA) ist es möglich, in die gymnasiale Oberstufe der Baltic-Schule oder an die Lübecker Berufsgymnasien zu wechseln, um das Abitur zu erreichen. Voraussetzung dafür sind mindestens befriedigende Noten.

Schülerinnen und Schüler, die an der Heinrich-Mann-Schule dauerhaft zieldifferent unterrichtet werden, können der Förderschulabschluss (Förderschwerpunkt Lernen) erhalten. Die Zuerkennung erfolgt durch die Astrid-Lindgren-Schule, Förderzentrum der Hansestadt Lübeck. Die Vergabe geschieht durch unsere Schule.